Kulturtourismus-Konzept für die GrimmHeimat

Die Regionalmanagement Nordhessen GmbH plant die Erarbeitung eines Kulturtourismus-Konzeptes für die GrimmHeimat NordHessen. Vor dem Hintergrund der ungenutzten Potenziale innerhalb der Region soll eine qualitätsorientierte Netzwerkinitiative den Kulturtourismus strukturell neu ausrichten und auch künftige Herausforderungen einbeziehen. Wir nehmen dabei die Veränderungen in der kulturellen Rezeption, der touristischen Nachfrage sowie die neuen Zielgruppenansprüche in den Blick. Teil des Prozesses ist ein Kulturtourismus-Barcamp sowie weitere Veranstaltungen zur Partizipation der Akteure vor Ort.

Mehr zur GrimmHeimat Nordhessen

 

Auftraggeber Regionalmanagement Nordhessen GmbH
Ausführungszeitraum 2018
Website www.regionnordhessen.de

 

 

 

 

 

Rahmennutzungskonzept Brömserburg in Rüdesheim/Rheingau

Die Brömserburg in Rüdesheim ist eine der markantesten Attraktionen der Stadt am Rhein. Ihre exponierte und verkehrsgünstige Lage am Rhein mit Anbindung an die Kernstadt Rüdesheim lässt sie für eine touristische, museale und/oder freizeitwirtschaftliche Nutzung geeignet erscheinen. Gleichwohl entspricht die bisherige Nutzung als Weinmuseum nicht mehr den Anforderungen des Marktes, da weder Infrastruktur noch Erlebnis-, Ausstellungs- und Nutzungskonzept sowie Marketing den Bedürfnissen der Zielgruppen angepasst wurden.

Weinmuseum Broemserburg (Alexander Hoernigk, CC-BY-SA 3.0)

Weinmuseum Brömserburg

In der vergangenen Jahren hat es – angefangen mit einer Studie für ein Welcome Center auf dem ehemaligen Asbach-Betriebsgelände bis hin zu Machbarkeitsstudie für ein Rheingau-Informationszentrum (erarbeitet von projekt2508 und expo2508) – verschiedene Studien und auch Interessenbekundungen von Investoren und Betreibern gegeben, die Brömserburg selbst wie auch das benachbarte Areal einer neuen Nutzung zuzuführen.

projekt2508 ist gemeinsam mit expo2508 beauftragt, den vorliegenden Ideen- und Konzeptpool zusammenfassend zu prüfen und an die aktuelle Marktsituation anzupassen, um einen neuen Entwicklungsprozess für die Brömserburg in Gang zu setzen. Auf Basis eines aktualisierten und marktgerechten Profils sowie Nutzungskonzeptes lassen sich neue Investoren und Betreiber bzw. ggf. neue Förderquellen für eine Re-Attraktivierung der Brömserburg akquirieren.

 

Bild: Alexander Hoernigk (Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Hessische Landesausstellung 2013

Als Höhepunkt des Grimm Jahres 2013 zeigte das Land Hessen von April bis September die Landesausstellung EXPEDITION GRIMM in der documenta-Halle Kassel. expo2508 und projekt2508 waren als Generalunternehmer für Konzeption, Gestaltung und Umsetzung verantwortlich. Ausgehend von acht Hauptwerken hat die Ausstellung zu einer Expedition bis in die Gegenwart eingeladen. Mitmach- und Erlebnisstationen eröffneten einen neuen, anschaulichen Blick auf das vielfältige Wirken der Brüder Grimm.

 

Auftraggeber Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Ort documenta-Halle, Kassel
Ausführungszeitraum März 2012 bis Dezember 2013
Laufzeit April bis September 2013
Leistungen Generalunternehmer – Ausstellungs- und Vermittlungskonzept, Szenografie, Leihverkehr, Katalogkonzept und -redaktion, Ausstellungsmanagement, Veranstaltungsorganisation; Marketingkonzept, Marketing, kulturtouristischer Vertrieb, Corporate Design, Entwicklung und Umsetzung von Printmedien und der Website, Mediaplanung/-umsetzung, Pressekonzept, Pressearbeit, Pressekonferenzen
Website www.expedition-grimm.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beitrag von ExtraTipKs zur Hessischen Landesausstellung EXPEDITION GRIMM in der documenta-Halle Kassel, veröffentlicht am 26.04.2013

 

Beitrag von HNA online zur Hessischen Landesausstellung EXPEDITION GRIMM in der documenta-Halle Kassel, veröffentlicht am 26.04.2013

Spohr Museum, Kassel

Das Spohr Museum zeigt Leben, Werk und Wirken der einflussreichen Musikerpersönlichkeit Louis Spohr (1784-1859). expo2508 hat die neue Dauerausstellung gemeinsam mit dem Museumsteam konzipiert und war für die Umsetzung verantwortlich. Unser Partner Rufus – Studio für Raum und Form übernahm die Gestaltung. projekt2508 hat das neue Logo und Corporate Design entwickelt. Der Taktstock, den Spohr in Deutschland eingeführt hat, ist für die Besucher das entscheidende Hilfsmittel: um Musik zu steuern oder ein Orchester zu dirigieren.

 

Auftraggeber Internationale Louis Spohr Gesellschaft, Kassel
Ort Spohr Museum, Kulturbahnhof Südflügel, Kassel
Ausführungszeitraum Januar bis August 2009
Eröffnung August 2009
Leistungen Ausstellungskonzeption, Szenografie und Umsetzung, Logo-Entwicklung und Corporate Design
Website www.spohr-museum.de

 

 

 

 

 

 

 

Hessische Landesausstellung 2008 „König Lustik!?“

Lange wurde der jüngste Bruder Napoleons als feierfreudiger „König Lustik“ abgetan. Tatsächlich regierte er den ersten Staat auf deutschem Boden mit Parlament. Sprünge in die Gegenwart – etwa durch Videoaufnahmen aus dem Deutschen Bundestag – verdeutlichten dies. Zum Publikumserfolg wurde die Ausstellung durch 600 Objekte von 180 Leihgebern, ein umfangreiches Rahmenprogramm und das Marketing von projekt2508. „Die Zeit“, „FAZ“, „SZ“ und „aspekte“ waren sich in ihrem Lob einig.

(Projekt von Dr. Thorsten Smidt als Mitarbeiter der Museumslandschaft Hessen Kassel)

 

Veranstalter Museumslandschaft Hessen Kassel
Ort Museum Fridericianum, Kassel
Laufzeit März bis Juni 2008
Website www.koenig-lustik.de