Machbarkeitsstudie Eisenhammer, Hasloch

Der Kurtz Ersa-Konzern hat seinen Ursprung in einer wasserkraftbetriebenen Schmiede aus dem Jahr 1779. Die projekt2508-Abteilungen Beratung und expo2508 haben in einer Machbarkeitsstudie Möglichkeiten der Umnutzung und Erweiterung um ein Firmenmuseum aufgezeigt. Das „Hammermuseum“ wurde im Juni 2014 eröffnet.

 

Auftraggeber Kurtz Ersa-Konzern
Ort Eisenhammer, Hasloch (Spessart)
Ausführungszeitraum 2012
Leistungen Machbarkeitsstudie
Website www.kurtz-ersa.de

 

 

 

 

 

<< zurück