Kooperation zwischen der Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt AG und art cities REISEN

 

Mit einer bislang einmaligen Kombination aus Rheinschifffahrt, kulturhistorischen Themen, ausgewählten Museumsbesuchen sowie regionalen und hochwertigen Kulinarikangeboten macht die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG (KD) und der führende Paketreiseveranstalter für Kulturreisen art cities REISEN das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal neu erlebbar. Das Flaggschiff dabei: Der KD-Schaufelraddampfer „Goethe“. Heute wurde in Bonn für dieses Vorhaben eine entsprechende Kooperation geschlossen.
„Das Obere Mittelrheintal zwischen Koblenz und Rüdesheim wird als Kulturdestination zunehmend attraktiver“, sagt Dr. Achim Schloemer, Vorstand der KD. „Wir verknüpfen das herausragende Potential und die vielen kreativen und anspruchsvollen Akteure der Region mit unserem Angebot. Darüber werden wir neue Zielgruppen erreichen.“

Die touristische Geschichte des Rheintals inspirierte die KD und art cities REISEN zur Kooperation: Mitte des 19. Jahrhunderts gehörte der Rhein als eines der ersten Reiseziele in Europa zur „Grand Tour“, einer europäischen Bildungsreise. Die ersten Kulturreisenden sowie Maler, Dichter und Denker entdeckten die Schönheiten der urwüchsigen Landschaft mit ihren Burgen und idyllischen Ortschaften. „Der ,Romantische Rhein‘ zählt nach wie vor zu den großen Destinationsmarken in Deutschland. Wir möchten die kulturtouristische Einzigartigkeit und den Mythos der Gegend mit unseren Angeboten neu interpretieren“, so Ulrich Keinath, Geschäftsführer von art cities REISEN mit Sitz in Bonn und Konstanz. art cities REISEN ist ein Paketreiseveranstalter für Kulturreisen, der attraktive Gruppenreiseangebote in ganz Europa entwickelt und umsetzt, und gehört zur Unternehmensgruppe projekt2508 GmbH in Bonn.

Die Mehrtagesreisen können ab Frühsommer bei art cities REISEN gebucht werden und richten sich speziell an Gruppen.

<< zurück